Das sind wir


Sara Hiebl

Sara Hiebl

Ergotherapeutin, Referentin und Autorin

 

 

Sara Hiebl (Jahrgang 1984), Ergotherapeutin seit 2008. Eigene Praxis für Pädiatrie und Neurologie seit 2010 in Gilching, bei München. Die Praxis ist u. a auf die Behandlung von Kindern mit Autismus, anderen Entwicklungs- und Lernschwierigkeiten sowie Verhaltensauffälligkeiten spezialisiert. Sie ist Mitautorin des Gruppenkonzeptes „Ich bin stark!“ sowie des Buches „Du+Ich-Konzept“ und Verfasserin verschiedener Fachartikel. Zusammen mit Florian Wiedemann hat sie die erste Coachingweiterbildung von Therapeuten für Therapeuten entwickelt, die zum Ziel hat, den Therapeuten "in seinem Fundament" zu stärken und ihn zu befähigen, Menschen in ihrer Eigentständigkeit zu fördern und beim Finden eigener Lösungen zu unterstützen. Zudem ist sie als Referentin u.a. zum Thema "Du+Ich-Konzept", "Ich bin stark!", Elterncoaching, Stressmanagement für Therapeuten und Coaching in Gesundheitsberufen sowie als Referentin und Beraterin mit dem Schwerpunkt Autismus tätig.

 

Dr. Florian Wiedemann

Dr. Florian Wiedemann

Gesundheitswissenschaftler, systemischer Coach (SG), Lehrer für achtsamkeitsbasierte Stressbewältigung (MBSR)

 

Florian Wiedemann (Jahrgang 1982), Dr. rer. medic, unterstützt Privatpersonen, Teams und Unternehmen dabei, Herausforderungen mit mehr Ruhe und Gelassenheit zu meistern. 2016 hat er ein ressourcenorientiertes Nachsorgeprogramm für Frauen mit Brustkrebs ins Leben gerufen. Zudem ist er an der TU München als Lehrbeauftragter für Gesundheitspsychologie im Masterstudiengang Health Science tätig.

 



Veröffentlichungen:

 

Hiebl, S., Junkers, A. (2019). "Ich kann das nicht!" Du+Ich-Konzept: Kindliches Zutrauen fördern." ergopraxis 3/19: 26-30. Stuttgart: Thieme Verlag.

 

Hiebl, S., Völler, S., Junkers, A. (2019). Macht das Gruppenkonzept „Ich bin stark!“ Kinder selbstbewusster? Ergebnisse einer Erhebung zur Elternzufriedenheit. Et Reha 58. Jg., 2019, Nr. 4: 14-17, Hrsg. DVE.

 

Hiebl, S., Völler, S. (2019). Dem eigenen Weg folgen. Die Bedeutung von Spiritualität. Et Reha 58 Jg., Nr. 7: 20-23, Hrsg. DVE.

 

 Junkers, A., Hiebl, S. (2019). Selbst ist das Kind. Du+Ich-Konzept: Kinder

              übernehmen Eigenverantwortung. ergopraxis 6/19: 18-22. Stuttgart:

              Thieme Verlag.

 

Hiebl, S. & Wiedemann F. (2018). Ich: Gesund und ausgeglichen! Achtsamkeit in der therapeutischen Arbeit. Et Reha 57. Jg., 2018, Nr. 6: 26-29, Hrsg. DVE.

 

Hiebl, S. & Junkers, A. (2018). Fundierte Befunderhebung von Hausaufgaben- und Lernschwierigkeiten. Das "Du+Ich-Konzept". Ergotherapie (3) 2018, S. 31-37. Bundesverband der Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten Österreichs.

 

Hiebl, S. & Junkers, A. (2018). Familien im Spannungsfeld von Bildung und Gesellschaft. Et Reha 57. Jg., 2018, Nr. 4: 19-23, Hrsg. DVE

 

Junkers, A. & Hiebl, S. (2018). Du+Ich-Konzept - Auf dem Weg zum starken Lernteam. Ergotherapie 12/18. Fachzeitschrift des ErgotherapeutInnen-Verbandes Schweiz.

 

Junkers, A. & Hiebl, S. (2018). Sicherheit und Zuversicht vermitteln. Relevanz kindlicher Bindungsmuster für Entwicklung und Therapie. Et Reha 57. Jg., 2018, Nr. 8: 16-21, Hrsg. DVE.

 

Junkers, A. & Hiebl, S. (2018). Lernkompetenzen familienzentriert mit dem Du+Ich-Konzept fördern: Ein ergotherapeutischer Leitfaden – auch für andere Berufsgruppen. LEDY 02.2018: 22-31, Hrsg. BVL.

 

 Hiebl, S., & Junkers, A. (2017). Lernkompetenzen familienzentriert und lösungsorientiert fördern. Das Du+Ich-Konzept. Et Reha 56, Jg. 2017, Nr. 11: 16-18. Hrsg. DVE.

 

Hiebl, S., & Junkers, A. (2017). Du+Ich-Konzept. Ein familienzentrierter ergotherapeutischer Leitfaden zur Förderung der Lernkompetenzen. Idstein: Schulz-Kirchner Verlag.

 

Hiebl, S., & Junkers, A. (2016). Hausaufgaben! Ein machbarer Weg. Wie sich mittels Elterncoaching die Hausaufgaben- und Lernsituation verbessern lässt. Praxis Ergotherapie, 2/2016, 93-99.

 

Hiebl, S. (2015). Ich bin stark! Ergotherapeutisches Gruppenkonzept zur Förderung eines starken und positiven Selbstbildes. Praxis Ergotherapie, 6/2015, 341-346.

 

Hiebl, S., & Junkers, A. (2015). Konflikte gezielt vermeiden: Wie Erwartungen die Lern- und Hausaufgabensituation beeinflussen. Ergotherapie und Rehabilitation(4), 15-18.

 

Hiebl, S., & Münchsmeier, M. (2015). Ich bin stark! Ergotherapeutisches Gruppenkonzept zur Förderung eines starken und positiven Selbstbildes. Idstein: Schulz-Kirchner Verlag.

 

Junkers, A., & Hiebl, S. (2014). Hausaufgaben ohne Stress. Ergopraxis, 11/12, 28-31.

 

Interview Therapie und Wissen: https://www.therapieundwissen.de/fragen-sara-hiebl/

 

 



Veröffentlichungen:

 

Wiedemann F (2019). Das mammaLIFE-Nachsorgeprogramm für Frauen mit Brustkrebs. Deutsche Zeitschrift für Onkologie, 51, 45-47

 

Hiebl, S. & Wiedemann F. (2018). Ich: Gesund und ausgeglichen! Achtsamkeit in der therapeutischen Arbeit. Et Reha 57. Jg., 2018, Nr. 6: 26-29, Hrsg. DVE.

 

Wiedemann, F. (2018). Verhaltenstherapie beim Mammakarzinom. Gynäkologie+Geburtshilfe, 23(1), 54-55

 

Wiedemann, F. (2017). Blick nach innen – achtsamkeitsbasierte Stressbewältigung. Mamazone MAG, 2, 12-13

 

 Lötzke D., Wiedemann F. et al. (2016). Iyengar-Yoga Compared to Exercise as a Therapeutic Intervention during (Neo) adjuvant Therapy in Women with Stage I–III Breast Cancer: Health-Related Quality of Life, Mindfulness, Spirituality, Life Satisfaction, and Cancer-RelatedFatigue. Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine, vol. 2016, Article ID 5931816, 8 pages, doi:10.1155/2016/5931816

 

Wiedemann, F. (2015). Erfahrungsbericht – Workshop-Tagung „Der ganz normale Wahnsinn“. Systeme, 29 (2), 184-189. Hrsg. SG

 

Wiedemann, F. (2013). MBSR – Heilung durch „Nichtstun“. Die Säule, 4, 20-23